St. Vitus Logo

Ja zum Leid auf dem Weg der Nachfolge Jesu
KOMPAKTWISSEN ÜBER EINE SELIGE
Kirche + Leben  3. April 2011 / Nr. 13

Pfarrer Clemens Engling bietet die Summe seiner wissenschaftlichen Forschungen über Anna Katharina Emmerick leicht verständlich in einem lesenswerten Taschenbuch.

Foto: Kiche+Leben 03.04.11Als Vizepostulator hat er an der Seligsprechung von Anna Katharina Emmerick mitgewirkt. Seit 1980, seit Clemens Engling Pfarrer in Heilig Kreuz Dülmen wurde, an der Grabeskirche der Seligen, hat ihn die »Mystikerin des Münsterlands« begleitet - und ihn nicht mehr losgelassen.

Zwei wissenschaftliche Werke entstanden im Un-Ruhestand: eine theologische Neuentdeckung der Seligen in Form einer Biographie und eine Analyse der Folgen im Leben des Schriftstellers Clemens Brentano, die dessen intensive Begegnung mit Anna Katharina Emmerick bewirkte.

Leicht verständlich

Beide Bücher haben zu einem unverstellten Blick auf die Mystikerin beigetragen und erleichtern heutigen Christen die Begegnung mit ihr. Allerdings setzen beide Werke intensives Interesse an Emmerick voraus.

Jetzt hat Engling eine dritte Veröffentlichung für ein breites Publikum vorgelegt. Das 144-seitige Taschenbuch besteht aus zwei Teilen: der Lebensgeschichte und einer Beschreibung von Botschaft und Auftrag der Seligen - eine leicht verständliche Darstellung auf wissenschaftlicher Basis.

Vor allem die Bewertungen von Emmericks Wirken durch Engling versprechen lohnende Einsichten. Einige Beispiele veranschaulichen die Spannweite seiner Einschätzungen:

  • »Anna Katharina hat eine für die damalige Zeit ungewöhnliche, sehr personale Beziehung zum Empfang der Sakramente, was Karl Rahner vor dem Konzil als Voraussetzung für einen fruchtbaren Empfang immer wieder betont. Als ihre laute und persönliche Rede zum eucharistischen Herrn von ihren Mitschwestern kritisiert wird, betont sie die Angemessenheit, nach der heiligen Kommunion in >Liebe und Vertraulichkeit< mit Jesus zu reden.«
  • »Das Gewissen beschreibt Emmerick als >eine sichere Stimme im Innern<. Sie spricht sogar von einem >inneren Richten, der sich in einem >innern Gefühl< äußern kann. So ist sie auch kritisch gegenüber kirchlichen Instanzen. Sie achtet den Gehorsam hoch, folgt den Vorschriften und Gesetzen aber nicht sklavisch.«
  • »Zur Emmerick gehören menschliche Eigenschaften und christliche Grundhaltungen, über die früher kaum berichtet wurde: Wahrhaftigkeit und Mut, Kritikfähigkeit, aber auch Nüchternheit und Zweifel, Selbstverleugnung und Geduld, Bemühen um Gelassenheit und Gottergebenheit, Anteilnahme und Bereitschaft zur Versöhnung, vor allem aber auch Sensibilität und Unterscheidung der Geister.«
  • »Wie viele leidgeplagte Menschen muss auch Anna Katharina sich zu einer inneren Akzeptanz ihrer Not durchringen. Ihr Weg führt sie von einer zeitweiligen Verunsicherung wegen der starken Schmerzen bis zu einer Bejahung des Leidens auf dem Weg der Nachfolge Jesu über viele andere Sichtweisen, ihre Schmerzen als Weg der Läuterung anzunehmen, möglicherweise gerade so Trost zu erfahren und schließlich im Leiden für andere einen Sinn zu erkennen.«
  • »Anna Katharina setzt ihr inneres Wissen und Schauen, besonders aber ihre Existenz im Leiden für andere ein. Dieser Zug einer Pro-Existenz, ihre Haltung, für andere da zu sein, nimmt im Lauf des Lebens immer mehr zu.«
  • »Noch auf dem Krankenlager zeigt sich die Emmerick als liebevolle Helferin: Sie betätigt sich als geschickte Schneiderin und lässt mithilfe ihrer Schwester aus einem großen Stück Leinwand, das dem Arzt geschenkt worden war, Hemden fertigen.«
  • »In ihren Visionen sieht sie oft erschreckende Bilder von kirchlichen Zuständen. Aber nie ist ihre Kritik für sie ein Alibi, im Religiösen zu erlahmen oder der Kirche weniger zu vertrauen. Im Gegenteil, sie leidet für sie und ruft zum Gebet für sie auf.«
  • »Während der Fronleichnamsprozession im Jahr 1819 zieht sie folgendes Resümee gegenüber Dr. Wesener: >Sieh, lieber Freund, hätten wir Priester, wie sie sein sollten, so hätten wir auch Christen, wie sie sein sollten.«

hjj-

Clemens Engling:
Anna Katharina Emmerick.
Mystikerin der Nächstenliebe

144 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-8367-0739-8
Butzon & Bercker, Kevelaer, 8,90 €