St. Vitus Logo

RN-Foto Münch


Fotos auf Acryl und Plane

Olfener Fotograf Dieter Hemstedt unterstützt Pro Organo mit einer Ausstellung

Ruhr Nachrichten vom 07.01.12

Weiter, immer weiter: Frei nach Oliver Kahn setzt der Verein Pro Organo seine Aktionen für die Finanzierung der Orgel-Sanierung in St. Vitus ständig fort. Und er trifft dabei auf immer neue Helfer.

So hatte sich der Olfener Fotograf Dieter Hemstedt an der Kunstaktion von Pro Organo am zweiten Adventswochenende in der Volksbank beteiligt. Aber das sollte nicht alles gewesen sein, dachte sich der Fotokünstler.

Er bot dem Pro-Organo-Vorsitzenden Heiner Dieckmann eine längere Ausstellung seiner Werke für den guten Zweck an. Der nahm das Angebot gerne an. Als Ort fand sich die öffentliche katholische Bücherei an der Kirchstraße. Dort sind Hemstedts Fotografien nun bis Ostern in mehreren Schaufenstern zu bewundern. Der Reinerlös des Verkaufs kommt wiederum der Orgelrenovierung zu Gute. Am Donnerstag begrüßte Heiner Dieckmann einige Mitglieder und Freunde von Pro Organo zur Eröffnung der Ausstellung. Er dankte Dieter Hemstedt für seine Unterstützung.

Steverauen vor der Linse

Objekt- und vor allem Landschaftsfotografie sind Hemstedts Vorlieben. Am meisten haben es ihm die Steverauen angetan, wie sich jetzt auch an den Bildern in der Bücherei zeigt. Doch auch in Urlauben, in erster Linie in Nordeuropa, lässt Hemstedt seinen künstlerischen Ambitionen freien Lauf.

Der Fotograf setzt seine Motive bei unterschiedlichenLichtverhältnissen in Szene. Interessante Effekte sind das Ergebnis. Auch die Größe der Bilder variiert stark.

Außerdem tut Dieter Hemstedt etwas, das man eigentlich eher von einem Maler erwarten würde: Er experimentiert mit verschiedenen Untergründen. So zeigt er in der Vitus-Bücherei unter anderem ein großformatiges Foto auf einer LKW-Plane. Andere Bilder hat er auf Acryl drucken lassen. Technisch sei das alles kein Problem, sagt er. Er arbeitet aber auch mit traditionellen Papierabzügen. Die stellt er selbst her.

Steigendes Orgelbarometer

Wenn eines der Bilder verkauft wird, ersetzt der Künstler es durch ein neues. So sind die Schaufenster immer ansprechend gefüllt. Und das Orgelbarometer klettert vielleicht noch ein bisschen schneller.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 zurück zu Pro Organo ...