St. Vitus Logo

2016 - gelebte Ökumene Singkreis St. Marien

Ökumene ist eine Bewegung der christlichen Kirchen und Konfessionen zur Einigung in Fragen des Glaubens und zum gemeinsamen Handeln. So definiert der Duden den Begriff Ökumene.
Wer sich in den Gemeinden umsieht - hier speziell in Olfen - kann feststellen, dass die Basis der christlichen Kirchen täglich Ökumene lebt: sei es in den Büchereien, sei es bei der Stadtranderholung und beim ökumenischen Mittagstisch oder aber in den Kirchenchören.

Als Beispiel für die gelebte Ökumene im Chor soll hier der Singkreis Sankt Marien in Vinnum stehen. Sie ist noch gar nicht so lange dabei – Sylvia Kotecki. Sie sitzt in der ersten Reihe des Soprans und tut das, was Chorleiter Thomas Hessel vorgibt, beim Einsingen, beim Proben der Lieder für das Adventskonzert. Sie genießt die Gemeinschaft, und sie ist evangelisch. Thematisiert wird das offensichtlich erst, als ein Mitglied der Gemeinsam-Unterwegs-Redaktion Fragen stellt.

„Wie ist es für Sie, in einem katholischen Chor zu singen? Und für die anderen Chormitglieder? War das jemals ein Thema?"
Erst als wir darüber sprechen scheint den Chormitgliedern bewusst zu werden, dass diese neue Sängerin evangelisch ist und selbstverständlich inmitten des Singkreises Sankt Marien dabei ist. Und da ist sie – die gelebte Ökumene. „Das ist und war für uns überhaupt kein Thema.“ „Wir freuen uns, dass sie zu uns gekommen ist.“ „Sie ist sympathisch. Sie möchte gerne singen. Wir haben sie in unsere Familie aufgenommen.“ „Es spielt doch nicht die geringste Rolle, ob sie nun katholisch oder evangelisch getauft worden ist“.

In diesen Beurteilungen sind sich alle Chormitglieder einig. In der Alt-Stimme sitzt Erika Westermann. Sie lebt seit 1976 in Vinnum, ihre Kinder wurden in Vinnum geboren. „Pastor Müller, der damalige katholische Pfarrer, hat uns geholfen, als unsere Tochter nicht in die evangelische Kirche nach Olfen gehen wollte, sondern nur in die Vinnumer Kirche. Sie war hier in den Kindergarten gegangen und kannte daher nur die Vinnumer Kirche.“ Und auch hier haben die übrigen Chormitglieder vergessen, dass Erika Westermann evangelisch getauft wurde. Sie gehört dazu wie jedes andere Chormitglied.

Chorleiter Thomas Hessel: „In meinen Chören kann jeder mitsingen, der singen möchte. Das hat nichts mit der Konfession zu tun. Wir kommen zusammen und haben Spaß am Gesang.“

Beim Gespräch mit den Vinnumer Chormitgliedern hat die Gemeinsam-Unterwegs-Redaktion ein Thema angeschnitten, das für den Chor eigentlich keines ist. Hier wird Ökumene gelebt, einfach so.

Maria Niermann