St. Vitus Logo

2017 Einladung07.01.17 - Sternsingeraktion 
Gemeinsam für Gottes Schöpfung

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ heißt das Leitwort der 59. Aktion Dreikönigssingen. Das aktuelle Beispielland ist Kenia.

Das Dreikönigssingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend.

Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.500 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Am 7. Januar 2017 werden die Sternsinger auch in Olfen unterwegs sein. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+17“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln Spenden für Not leidende Kinder.

„Klimawandel“ im Mittelpunkt der 59. Aktion Dreikönigssingen

Mit ihrem Motto machen die Sternsinger überall in Deutschland auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. In weiten Teilen der Welt leiden Menschen unter den Veränderungen der klimatischen Bedingungen, die in manchen Regionen Afrikas für eine extreme Trockenheit sorgen. Ausbleibender Regen entzieht den Menschen dort ihre Lebensgrundlagen.

Olfener Spenden für Tansania und Peru

Bei ihrer zurückliegenden Aktion hatten die Olfener Mädchen und Jungen zum Jahresbeginn 2016 mehr als 18.800 Euro gesammelt. Rund 120 Sternsinger und rund 40 Begleitende hatten sich am Sternsingen in den Olfener Haushalten und Kindergärten, dem Caritas-Wohnheim und dem Vitus-Stift beteiligt.

Mit den dort gesammelten Spenden unterstützen die Olfener Sternsinger aktuell ein Krankenhaus mit Entbindungsstation und Vorsorgeprogramm für Kinder in Kajunguti/Tansania und die Projekte der Ordensschwester Mathilde Voßmöller in Peru. Durch ihr Engagement eröffnen die kleinen und großen Könige ihren Altersgenossen dort neue Lebensperspektiven.

Es existiert ein enger Kontakt zu Schwester Emilia in Kajunguti / Tansania, mit regelmäßigen Besuchen vor Ort, bei denen sich Mitglieder des Familienkreises Kunterbunt von der Nachhaltigkeit des Engagements überzeugen konnten. Aus einer von ihr geleiteten kleinen Krankenstation ist innerhalb von zehn Jahren ein richtiges Krankenhaus geworden, in dem sowohl Kindern, als auch Müttern und Familien geholfen wird. Die Spenden aus Olfen wurden u. a. für die Errichtung der neuen Entbindungstation sowie für den Erwerb von Spezialnahrung für unterernährte Kleinkinder und Babys, für Medikamente gegen Malaria, AIDS und Kinderkrankheiten sowie Schutzimpfungen verwendet.

Auch die gebürtige Olfenerin Sr. Mathilde hält engen Kontakt zu den Sternsingern und besucht die Kinder, wenn sie in Europa zu Besuch weilt. In der Zeit dazwischen schickt sie regelmäßig Briefe, Emails Fotos und Videos, die vom Leben in den von den Sternsingern unterstützten Kindertagesstätten und Einrichtungen für Kinder mit Behinderungen in Peru berichten.

Die Sternsingeraktion ist das große soziale und solidarische Projekt für Kinder und Jugendliche in Olfen.

Informationstag

Neues zur nächsten Aktion gibt es für alle interessierten Kinder und Jugendlichen - gleich welcher Konfession - aus Olfen und Vinnum bereits

  • am Samstag, 26.11.2016
  • im Haus Katharina.

Die Sternfahrer des BDKJ aus Münster werden Olfen besuchen und Spiele und Informationen zum Thema 2017 „Gemeinsam für Gottes Schöpfung!“ und das Partnerland Kenia mitbringen.

Einladung und Anmeldung
.pdf (240 kB)

DANKE!
Wir als Familienkreis Kunterbunt haben die Sternsingeraktion über 15 Jahre hinweg begleitet und organisiert. Jetzt ist es Zeit für eine Veränderung. Wir wenden uns anderen Themen zu und werden diese Aktion im Januar zum letzten Mal begleiten.

Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen von Herzen. Wir hoffen auf eine erfolgreiche Zukunft für diese großartige Aktion zur gelebten Solidarität und wünschen allen Sternsingern und ihren Begleiter(innen) viel Freude, Türen, die geöffnet werden, gutes Gelingen und reichlich Gottes Segen.

Familienkreis Kunterbunt
Marlies Eckmann