St. Vitus Logo

facebookDer Papst twittert - St. Vitus bei facebook
Die Kirche in den neuen sozialen Netzwerken

„Liebe Follower, wie ich sehe, seid ihr jetzt mehr als 10 Millionen! Ich danke euch herzlich und bitte euch, weiter für mich zu beten.“ – so schreibt Papst Franziskus auf seinem Twitter-Account am 27. Oktober 2013.

Und tatsächlich, so berichtet es der Vatikan, schreibt der Papst seine Kurznachrichten selbst. Und das in viele Sprachen übersetzt.
Seit seiner Wahl schreibt Franziskus mehrmals in der Woche kurze Nachrichten über Twitter, dem Kurznachrichtendienst im Internet. Mal etwas aus einer Predigt, mal etwas aus einer Ansprache. Aber immer kurz – denn es sind nur 140 Zeichen möglich.

Twitter nutzt unsere Pfarrgemeinde nicht, aber wir nutzen die Kommunikationsplattform Facebook, um Impulse zu geben, um Fotos zu teilen, um auf Veranstaltungen hinzuweisen. Vor allem im jugendlichen Bereich geht es kaum ohne facebook. Facebook verbindet, informiert, vernetzt die Welt.

Täglich klicken 19 Millionen Deutsche auf diese Internetseite. Bei St. Vitus sind es noch nicht so viele, aber es werden mehr, die teilnehmen, die unsere Inhalte lesen und kommentieren. Mittlerweile sind es 125 Menschen,  denen unsere Inhalte gefallen. 125 Menschen, die lesen, was in unserer Pfarrgemeinde so passiert.

Neben der Seite unserer Pfarrgemeinde gibt es auch mehrere Gruppen, die bei facebook sind, um ihre Inhalte an Intereessierte weiterzugeben:
Falls Sie also facebook-Nutzer sind, klicken Sie doch einfach „Gefällt mir“ bei den unten stehenden Adressen. So werden Sie auch durch dieses Kommunikationsmittel über unserer Pfarrgemeinde informiert.

Martin Reuter

Facebook-Adressen
St.VitusOlfen
Segelfreizeit Olfen
Firmung St. Vitus Olfen
Messdiener Olfen/Vinnum