St. Vitus Logo

2014 - Krieg in Syrien
Drei Jahre währt der Krieg in Syrien nun schon. Wir hören und sehen viel von militärischer Zerstörung und politischen Entwicklungen. Meist sind diese Nachrichten bedrohlich.

Was weniger beachtet wird, ist das Leid der Menschen. Doch in Syrien und den Nachbarstaaten spielt sich eines der größten Flüchtlingsdramen unserer Zeit ab: 2,6 Millionen Menschen sind in die Nachbarländer geflohen. In Syrien selbst sind mehr als sechs Millionen Menschen auf der Flucht. Oft sind sie schon mehrfach geflohen auf der Suche nach relativer Sicherheit. Die Menschen sind traumatisiert und brauchen Hilfe zum Überleben. Die Katstrophe dauert an – und wird dabei manchmal von der Öffentlichkeit auch vergessen.

Die Deutsche Bischofskonferenz hat zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland dazu aufgerufen, das Leid und die Not der hilfsbedürftigen Menschen im Nahen Osten nicht zu vergessen und die Menschen zu unterstützten. Der Vorsitzender Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Norbert Trelle, und der Vorsitzende der Kammer für Migration und Integration der Evangelischen Kirche in Deutschland, Kirchenpräsident Volker Jung, appellieren an die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden, verstärkt auf die Arbeit der Hilfswerke in der Region aufmerksam zu machen und diese finanziell zu unterstützen.

Caritas international und die Diakonie Katastrophenhilfe sind dort, wo Menschen Hilfe brauchen. Mit ihren Partnerorganisationen vor Ort können Sie den Flüchtlingen beistehen und ihnen die überlebenswichtige Hilfe bieten. Deswegen stellen Caritas international und die Diakonie Katastrophenhilfe in ihrer diesjährigen ökumenischen Sommeraktion zu vergessenen Katastrophen Syrien in den Mittelpunkt.

Flyer und Spendentüten zur Unterstützung der Caritasarbeit liegen in unseren Kirchen aus.
Herzlichen Dank für Ihre Anteilnahme und Ihre Unterstützung!

Wer die Syrienhilfe von Caritas international unterstützen möchte, kann auch auf das Konto

Kirchengemeinde St. Vitus
Volksbank Lüdinghausen-Olfen
IBAN: DE 43 4016 4528 2712 1460 01
unter dem Stichwort „Hilfe für Syrien“.

eine Spende überweisen.