St. Vitus Logo

RN Pflips Valentinstag6Di, 14.02.17 - Ökumenischer Gottesdienst zum Valentinstag

Die Einladungen waren verschickt und Hinweise gab es in den Ruhr Nachrichten. Zwar gab es einige Voranmeldungen, doch genau wusste keiner der Organisatoren, wie viele Paare es denn nun zum Segnungsgottesdienst letztendlich werden. Das Ergebnis war mehr als erfreulich. Mehr als 100 Personen feierten am Valentinstag, den 14. Februar einen gemeinsamen Segnungsgottesdienst für Ehepaare verschiedener Konfessionen, aber auch für alle anderen Interessierten und auch Einzelpersonen. Im Rahmen des Reformationsjubiläums luden die katholische und evangelische Gemeinden dazu ein. „Es war eine so schöne und angenehme Atmosphäre“, beschrieben viele Besucher den Gottesdienst.

Dazu gehörten auch Willy und Annemarie Schardt. Im Mai sind sie 54 Jahre verheiratet. Er ist evangelisch und sie katholisch. „Das war eine super Einladung“, schilderte Willy Schardt begeistert. Alles habe ihm und seiner Frau an diesem Abend gefallen. „Die Ideen waren wunderbar“. Die Kirche war zu diesem Anlass besonders geschmückt worden. An den ersten sieben Bankreihen waren rote Herzballons befestigt. Auf den Altarstufen lagen auf farbigen Tüchern Fotoalben und rote Rosen aus. Zwischen den Pfeilern waren Fragen zum ersten Kennenlernen oder zum ersten Kuss an Seilen platziert. Moderne Musik vom Band zu Beginn und fröhliche Musik von der Orgel mit Thomas Hessel waren wohl dosiert und ansprechend.

Besonders hat dem Ehepaar Schardt die Dekoration mit den roten Luftballons gefallen, die auch vielen anderen sehr positiv aufgefallen war. Aber auch die Fragen fanden große Beachtung. Hier kamen die Besucher miteinander, aber auch mit anderen ins Gespräch. Im Rückblick schlugen einige Paare jedoch auch vor, noch mehr modernere Literatur zu verwenden. Auch Agnes und Herbert Häde hätten die Fragen sehr gut gefallen. „Ich war angenehm überrascht,“ sagte Agnes Häde, die ebenfalls mit ihrem Herbert im Sommer 54 Jahre verheiratet ist. Beide sind katholisch, dennoch fühlten sie sich angesprochen und wollten dabei sein. Ihr gefiel es sehr gut, dass alle Altersklassen vertreten waren. Eheleute, die schon auf eine sehr lange gemeinsame Zeit zurückblicken saßen mit denen, die vielleicht erst drei oder vier Jahre verheiratet sind, zusammen. „Ich finde es toll, dass bei uns die Ökumene so gut funktioniert“, meinte Schardt weiter.

Den Gottesdienst gestalteten Pfarrer Thorsten Melchert, Pastoralreferent Martin Reuter und Kaplan Rajakumar. Pfarrer Bernhard Lütkemöller war leider erkrankt

Im Haus Katharina fand anschließend ein kleiner Sektempfang statt. Viele Paare nutzten die Gelegenheit, auch hier noch einmal miteinander ins Gespräch zu kommen. Beide Pfarrgemeinden zogen aus diesem ersten Valentinsgottesdienst ein sehr positives Fazit.

Sie sind zuversichtlich, dass auch das geplante Tafelfest ein Erfolg werden wird. aps

RN Pflips Valentinstag     RN Pflips Valentinstag     RN Pflips Valentinstag1    

RN Pflips Valentinstag4     RN Pflips Valentinstag5    RN Pflips Valentinstag8

 

RN.Pflips Valentinstag5    RN Pflips Valentinstag4    RN Pflips Valentinstag7

 

RN Pflips Valentinstag3