St. Vitus Logo

tiazeTaizé-Fahrt 2014

Auch in diesem Jahr wird in der Osterwoche von Jugendlichen und Erwachsenen der Gemeinde die ökumenische Mönchsgemeinschaft in Taizé/Frankreich besucht werden.

Wir brechen auf frühen Morgen des Ostermontags, 21.04.14 und kommen am Morgen des Weißen Sonntages, 27.04.14 zurück.

Anmeldeflyer liegen in den Kirchen, im Haus Katharina, in der Bücherei und im Pfarrbüro aus.
Anmeldeschluss ist Freitag, 14.02.14.
An diesem Tag findet um 19 Uhr ein Taizé-Gebet auf der Empore der Josefskapelle in der St. Vitus-Kirche statt.
Im Anschluss daran ist wieder gemeinsames Mitbringabendessen im Pfarrhaus.


 

tiazeTaizé-Fahrt 2013
Auch in 2013 soll es eine Fahrt von Jugendlichen und Erwachsenen zur ökumenischen Mönchsgemeinschaft nach Taizé geben.

01.-07.04.13 -Aufbruch ist am frühen Morgen des Ostermontags, 1. April 2013. Am Weißen Sonntag, 7. April kehrt die Gruppe gegen 9.30 Uhr am Morgen zurück.

Die Kosten belaufen sich auf 120,00 € für SchülerInnen und Studierende und auf 140,00 € für Verdienende.

Am Freitag, 8. März ist um 19.00 Uhr Taizé-Gebet in der Pfarrkirche St. Vitus.
Dies ist zugleich die letzte Möglichkeit zur Anmeldung für die Taizé-Fahrt. Im Anschluss an das Taizé-Gebet findet ein Treffen und gemeinsamer Abendimbiß im Pfarrhaus statt. Alle bringen dazu eine Kleinigkeit zum gemeinsamen Essen mit. Anmeldebögen zur Taizé-Fahrt sind im Pfarrhaus erhältlich. Dort können auch die Anmeldungen abgegeben werden.

 


 

tiazeTaizé-Fahrt 2012

09. - 15.04.12 - Unsere Pfarrgemeinde St. Vitus bot in den Osterferien 2012 für Jugendliche und junge Erwachsene von 16 – 29 Jahren eine Jugendfreizeit in Taizé an.

Taizé ist ein kleines französisches Dorf, das zwischen Lyon und Dijon liegt. Die Communitée Taizé wurde 1940 von Frére Roger ins Leben gerufen. Gastfreundschaft war von jeher ein wesentlicher Teil des Lebens in Taizé. Das ganze Jahr über nehmen jede Woche mehrere tausend Jugendliche aus den europäischen Ländern und auch von anderen Erdteilen an den Jugendtreffen teil. Sie stehen unter dem Leitwort „Inneres Leben und Solidarität mit den Menschen“.

Die Fahrt wird Ostermontag, 9.4. in der Frühe beginnen. Rückkehr wird am Weißen Sonntag, 15.4. morgens gegen 9 Uhr sein.
Alle Jugendlichen sind eingeladen, sich auf den Rhythmus eines gemeinsamen Lebens einzulassen: Dreimal am Tag mit den Brüdern zum Gebet zusammenzukommen und mit Jugendlichen anderer Länder zusammenzuleben, bei den Mahlzeiten, in kleinen Gesprächsgruppen und bei den anfallenden praktischen Arbeiten.

Eine Woche in Taizé gibt Gelegenheit, das eigene Leben im Licht des Evangeliums zu betrachten, über die Quellen des Glaubens nachzudenken und Entscheidungen für die Zukunft zu treffen.

 


 

tiazeTaizé-Fahrt 2011

25.04. - 01.05.11 - Von Ostermontag bis zum Weißen Sonntag weilt eine Gruppe Jugendlicher und Erwachsener aus Olfen mit Pastor Bernd de Baey bei der ökumenischen Mönchsgemeinschaft in Taizé/Frankreich. Wir wünschen gute Fahrt und echte Erfahrungen und Ermutigungen zum Glauben an den auferstandenen Herrn.

 


 

tiazeTaizé-Fahrt 2010

In der Kirche von Taize05.-11.04.10 - In der Osterwoche vom war eine Gruppe Erwachsener und Jugendlicher aus Olfen und Vinnum mit Pastor Bernd de Baey wieder Gast bei der ökumenischen Mönchsgemeinschaft in Taizé in Frankreich.

Die Tage waren gegliedert durch die regelmäßigen Gebete und Gesänge in der Kirche, intensiven Austausch in Kleingruppen zu Glaubens- und Lebensfragen sowie vielen Begegnungsmöglichkeiten mit den anderen Gästen sowie den Brüdern der Communauté.

Den Abschluss bildete die Auferstehungsfeier am Samstagabend, die in Anlehnung an die Osternachtfeier gestaltet ist. In die dunkle Kirche wird das Licht der Osterkerze getragen und an die wohl 4.000 versammelten Jugendlichen weitergegeben.

Die bekannten Taizé-Gesänge, die vor allem das Ostergeheimnis der Auferstehung Jesu zum Thema haben, werden die vielen Besucherinnen und Besucher sicherlich in ihren Alltag hinein begleiten.

Taize ist ein kleines Dörfchen in Burgund (Frankreich), in dem eine Gemeinschaft von Brüdern seit dem 2. Weltkrieg zusammen lebt. Diese laden das ganze Jahr über Jugendliche ein, bei ihnen und mit ihnen zu leben, zu beten und zu arbeiten. Und so kommen in jedem Jahr manchmal bis zu 4000 Jugendliche gleichzeitig aus Europa aber auch von den anderen Erdteilen für eine Woche nach Taizé.

Über den Tages-/Wochenablauf schreiben die Brüder: „Von Sonntag zu Sonntag sind alle eingeladen, sich auf den Rhythmus eines gemeinsamen Lebens einzulassen: Dreimal am Tag mit den Brüdern zum Gebet zusammenkommen und mit Jugendlichen anderer Länder zusammenleben, bei den Mahlzeiten, in kleinen Gesprächsgruppen und bei verschiedenen praktischen Arbeiten.“

Besonders international und gesellig wird es in den Abendstunden, wenn die Jugendlichen sich zusammen finden, Gitarre gespielt und Lieder aus den jeweiligen Heimatländern gesungen werden.

Die Unterbringung erfolgt in der Regel in Mehrbettzimmern bzw. in Großraumzelten und es gehört zum Aufenthalt in Taizé dazu, mit kleinen Arbeiten, wie z.B. Spülen, Zelte aufbauen, Essen austeilen, etc. zum Funktionieren des gemeinsamen Lebens beizutragen.