St. Vitus Logo

Mittendringottesdienst - Foto: Pia NiewindSo, 13.11.16 -  MITTENDRIN-Gottesdienst
Fürchte Dich nicht! – Hab Mut!

Mitten im Ort, mitten in der Gemeinde, mitten im Leben, mitten im Glauben – so lautet das Konzept der „Mittendrin-Gottesdienste“ der kath. Kirchengemeinde St. Vitus Olfen.

Die Gottesdienste, die immer wieder an unterschiedlichen Orten stattfinden, werden mehrmals im Jahr angeboten. Am Sonntagabend fand der außergewöhnliche Abend in der evangelischen Christuskirche statt. Diakon Stephan Börger bedankte sich beim evangelischen Pfarrer Thorsten Melchert für die Bereitstellung des Kirchenraumes.

Zum Thema „Fürchte dich nicht – habe Mut!“ ordnete das sechsköpfige Vorbereitungsteam die Kirchenstühle kreisförmig an und verlieh dem Raum durch verschiedene Stationen eine neue Atmosphäre.

„Die Mittendrin-Gottesdienste sind immer wieder besondere Lichtpunkte im Kirchenjahr“, so Börger. Neben Texten und Gesang konnten an den verschiedenen Stationen unterschiedliche Gedanken zum Thema „Mut“ diskutiert werden. Zudem luden sogenannte „stille Stationen“ zum Innehalten ein.

Zum Abschluss der diesjährigen Veranstaltungsreihe konnten sich die ca. 40 Besucher im Kirchenraum bei Brot, Wein und Wasser weiter austauschen.

pin


19.00 Uhr in der evangelischen Christuskirche
eingeladen sind alle Interessierte, egal welcher Konfession

In unserem Leben gibt es immer mal wieder Situationen, die uns ängstlich werden lassen; die uns vielleicht sogar mit Angst erfüllen. Situationen, in denen unser Handeln gefragt ist oder auch Situationen, in denen wir eine Entscheidung treffen müssen. Angst: ein gesunder Reflex, der uns vor Gefahren schützen kann.

Wenn aber die Angst übergroß wird, wenn sie bestimmend wird, dann kann sie uns auch lähmen und unser Leben zum Stillstand bringen. So gehört oft auch Mut zu unserem Leben. Mut, Entscheidungen zu treffen, auch wenn wir das Ergebnis unseres Handelns nicht vollständig vorhersehen können. Mut und Vertrauen sind entscheidend für eine positive Gestaltung unseres Lebens.

„Fürchtet Euch nicht!“ – so spricht Jesus die Menschen nach seiner Auferstehung an. Und aus der Begegnung mit dem Auferstandenen, aus dem Empfang des Heiligen Geist am Pfingstfest, haben die Menschen Mut geschöpft und sind für die Botschaft Christi und für ihren Glauben eingetreten.

Wie sieht es mit diesem Mut – mit unserem Glauben heute aus? Wo kann uns die Botschaft Christi für unser alltägliches Leben Mut machen? Wo und wie erfahren wir, dass Jesus unseren Lebensweg mit uns gemeinsam geht?

Diesen Fragen wollen wir im nächsten MITTENDRIN-Gottesdienst nachgehen. Anhand von Texten und „Gedankenstationen“, in stiller Betrachtung und im gemeinsamen Gespräch besteht die Möglichkeit, sich mit den Fragen von Angst, Mut und Vertrauen etwas näher zu beschäftigen.

Das Vorbereitungsteam der MITTENDRIN-Gottesdienste möchte allen Interessierten hierzu die Gelegenheit schenken und lädt Sie und Euch ein, zu einem MITTENDRIN-Gottesdienst am Sonntag, dem 13. November 2016, um 19.00 Uhr in der evangelischen Christuskirche in Olfen recht herzlich ein!

Das MITTENDRIN-Team möchte neue Wege der Gottesdienstgestaltung – der Liturgie – ausprobieren; neue Wege, um Zugang zum Glauben an Gott und unseren Herrn Jesus Christus zu ermöglichen.

Während des Gottesdienstes besteht die Gelegenheit, einmal zur Ruhe zu kommen. Es ist Zeit, um sich mit Gott und unseren Begegnungen mit ihm in unserem Leben auseinanderzusetzen, aber auch Zeit, um über Fragen und Gedanken mit anderen Mitchristen ins Gespräch zu kommen.

Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit, sich mit den anderen auszutauschen, sich kennenzulernen und sich gemeinsam auf den Weg zu machen. Im Rahmen einer Agape-Feier (geschwisterliches Mahl) kann bei Brot und Wein (Wasser ist natürlich auch vorhanden) gemütlich miteinander gesprochen werden. Sei es über das Erlebte aus dem Gottesdienst oder auch über ganz alltägliche Dinge.

Es lohnt sich also, sich einmal diese gute Stunde frei zu nehmen: für das Gespräch mit Gott – für sich selbst – und für die Gemeinschaft mit anderen. Mitzubringen braucht man nichts, außer sich selbst.

Das Vorbereitungsteam der MITTENDRIN-Gottesdienste möchte Sie / möchte Euch alle ganz herzlich zu diesem Gottesdienst am Sonntag des Volkstrauertages einladen!

Wir freuen uns auf das gemeinsame Gebet, das Erleben der Gemeinschaft - gleich welcher Konfession - und darauf, Sie / Euch kennen zu lernen.

Gottes guter Segen sei stets unser aller Weggeleit!

Im Namen des Vorbereitungsteams grüßt Sie / Euch alle ganz herzlich

Stephan Börger, Diakon