St. Vitus Logo

Lebendige Predigt Bügeners im Haus Katharina - Foto: HPDSa, 13.08.16 - Hillige Miss
Messe in plattdeutscher Sprache 

Pfr. em. Ludger Bügener aus Ochtrup feierte bereits mehrmals in St. Vitus eine plattdeutsche Messe. Die Gebete und Lieder werden in plattdeutscher Sprache gebetet und gesungen. Auch die Predigt spricht Bügener in plattdeutsch.

Wegen der Innenarbeiten fand die 'Hillige Miss' in diesem Jahr im Haus Katharina statt.

Pfr. em. Ludger Bügener versteht es immer wieder, die Freude über den Glauben in plattdeutsch lebendig werden zu lassen. Er bringt Beispiele aus seinem Elternhaus, aus seiner Arbeit in der Seelsorge und auch aus dem Leben mit seinen Mitbrüdern. Er erklärte auch den Grund, weshalb Plattdeutsch wieder beliebt ist: "Früher sprachen - vor allem im Norddeutschen - alle platt. Platt war die Sprache der 'einfachen' Leute. Heute sprechen alle Hochdeutsch. Aber Einige verstehen und sprechen immer noch - oder wieder - Platt." Und er erklärt weiter: "In Plattdeutsch kommen die Worte im Herzen an. Das ist für unseren Glauben wichtig."

Die Lesung sprach Ludger Besse, Vorsitzender des Heimatvereins Olfen, gekonnt in platt.

Auch aus der näheren Umgebung kamen Gläubige - wegen des schönen Wetters sogar einige mit dem Fahrrad - nach Olfen, um den Gottesdienst zu besuchen und die plattdeutsche Sprache zu hören.

Nach dem Gottesdienst trafen sich viele Kirchenbesucher beim ‚Café Schwar(t)zbrot'. Das gibt es normalerweise sonntags nach der Messe, doch aus diesem besonderen Anlass zusätzlich an diesem Samstag.

Diese ‚Hillige Miss' wurde vom Heimatverein Olfen ins Leben gerufen, nachdem ein Priester gefunden wurde, der noch die plattdeutsche Sprache beherrscht. „Plattdeutsch", sagt Bügener, „ist meine Muttersprache. Erst in der Schule habe ich gelernt, Hochdeutsch zu sprechen."

Für das kommende Jahr ist wieder eine Messe in plattdeutsch geplant. „Ich komme gerne nach Olfen. Hier ist die Kirche noch voll und die Leute machen richtig lebendig mit." freut sich Bügener. Die Gläubigen hoffen, dass Ludger Bügener noch lange fit bleibt und noch oft nach Olfen kommen kann.

Peter Dördelmann

Die beiden ehemaligen Studienkollegen Pfr. em. Ludger Bügener und Pfr. em. Dr. Clemens EnglingBeim Café Schwarzbrot gibt es viele lebendige GesprächeLudger Besse, Vorsitzender vom Heimatverein Olfen, bedankt sich bei Bügener