St. Vitus Logo

Haus Katharina am Abend der Einweihung

Einweihung Haus Katharina

Am Samstag, 19.01.13, fand die Einweihung des Hauses Katharina statt ...

... mit einer festlichen Messe um 18 Uhr in der St. Vitus-Kirche. Weihbischof Dieter Geerlings feierte den Gottesdienst.

Im Anschluss daran fand der kirchliche Segen im Haus Katharina statt. Die Festansprache hielt Heiko Kausch. Frau Vennemann trug ein plattdeutsches Gedicht vor.
Alle Gäste waren zum gemeinsamen Abendimbiss herzlich eingeladen.

Am Sonntag war um 10.30 Uhr Familiengottesdienst in St. Vitus. Im Anschluss daran waren alle Familien und Gemeindemitglieder zum Cafe Schwarzbrot in das Haus Katharina eingeladen. Es gab auch ein gemeinsames Mittagessen für Erwachsene und Kinder. Die Messdiener St. Vitus boten eine Kinderbetreuung mit verschiedenen Spielen an.

Fotoreihe von Christoph Reinkober
Einzug der Vereine mit ihren BannerträgernVor dem Altar liegen die Kreuze für das neue PfarrheimDie Zelebranten des feierlichen GottesdienstesBlick auf den Altarraum von der JosephskapelleDie MessfeierAbschlusssegen Umzug von der Pfarrkirche zum PfarrheimPfarrer Bernd de Baey, Pfr. em. Oskar Müller, Pater Joseph, Diakon Stephan BörgerViele Gemeindemitglieder sind der Einladung gefolgtder Instrumentalkreis Bischof Dieter GerlingsEinsegnung durch den Bischof'Schlüsselübergabe'Grußworte duch Heidi Wever, Pfarrgemeinderat, und Franz Kersting, Kirchenvorstand.Grußworte von Pfarrer em. Oskar Müller, ehemaliger Pfarrer der Gemeinde St. VitusPfarrer Thorsten Melchert von der evangelischen Kirchengemeinde Josef Himmelmann, Bürgermeister Heiko Kausch, FestrednerDank an Ilona SchwabeDank an Heike SanderMathilde Vennemann trägt ihr plattdeutsches Gedicht vorDie Gemeindemitglieder beim AbendimbissDas Kreuz hängt schon im Eingangsbereich Eine tolle Einweihungsfeier in einem offenen Haus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Einweihung Haus Katharina

Am Samstag (19.1.) begann die Einweihung des Hauses Katharina mit einem Pontifikalamt, das Weihbischof Dieter Geerlings mit der großen Gemeinde feierte. Im Anschluss an die Heilige Messe trugen die Messdiener die Kreuze, die für die Räumlichkeiten des neuen Hauses bestimmt waren, hinüber.

Mit vielen Gemeindemitgliedern sprach Weihbischof Geerlings das Segensgebet und besprengte die Räume des Hauses mit Weihwasser. Franz Kersting, stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstandes, und Heidi Wever, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, begrüßten die Gäste und dankten allen, die zum Gelingen des neuen Hauses beigetragen haben.

Heike Sander, Vorsitzende der kfd St. Vitus und erste Ansprechpartnerin des Ausschusses Feste und Feiern, erhielt mit einem besonderen Dankeschön einen Blumenstrauß für ihren Einsatz und den der kfd-Frauen.

Ein herzliches Dankeschön von Pastor Bernd de Baey ging auch an Ilona Schwabe, Küsterin und Hausmeisterin. Sie hat die Übergangszeit zwischen Leohaus und Haus Katharina, das Ausräumen des alten Hauses und den Umzug mit vielen Helferinnen und Helfern der Gemeinde gut gemeistert. Dies unterstrich auch der herzliche Applaus der Anwesenden.

Pfarrer em. Oskar Müller, seit bald 13 Jahren in Coesfeld tätig, gratulierte in bewegten Worten der Gemeinde zum neuen Haus und nahm im Rückblick Abschied vom Leohaus, mit dem ihm so viele Erinnerungen aus seiner Zeit als Pfarrer in Olfen verbinden.

Pfarrer Thorsten Melchert gratulierte herzlich im Namen der evangelischen Kirchengemeinde, Bürgermeister Josef Himmelmann im Namen der Stadt Olfen.

Festvortrag
Den Festvortrag hielt Heiko Kausch, Promovent der Kath. Theologischen Fakultät, Fachbereich Liturgiewissenschaft, Universität Bochum. Er deutete die beiden Worte „Haus“ und „Katharina“ und zeichnete auf, welche Impulse zum christlichen Zeugnis von diesen Worten ausgehen.

Frau Mathilde Vennemann trug ein Gedicht in plattdeutsche Sprache vor: „Use nie Hus Katharina“, das großen Anklang fand.

Zuletzt schloss sich Pastor Bernd de Baey dem Dank für das so schöne neue Haus an. Besonders der Streichergruppe unter der Leitung von Elisabeth Eckmann sowie dem Organisten Thomas Hessel, der am Flügel die festliche Einweihung begleitete, sprach er Dank und Anerkennung aus.

Architekt Arno Meyer aus Lüdinghausen überreichte einen großen Schlüssel aus Brot, das im Backhaus des Heimathauses am Morgen entstanden war. Zum Zeichen dafür, dass dieses Haus nun allen anvertraut ist, wurde das Schlüsselbrot unter allen Anwesenden geteilt.

Am Sonntagmorgen bot das Haus Katharina nach der Familienmesse Gelegenheit zur Begegnung, zum Mittagsimbiss und zu gemeinsamen Spielen der Kinder.

Viele Gratulanten
Viele Gruppen gratulierten zur Einweihung des neuen Hauses; so das Rote Kreuz, die Bewohnerinnen und Bewohner des Caritas-Wohnheimes, die kath. Familienbildungsstätte Lüdinghausen-Olfen, die kfd St. Vitus und die kfd St. Marien, der Singkreis Vinnum, die Gruppen 60+, die Landfrauen, der Spielmannzug und andere mehr.

Besondere Aufmerksamkeit fand das Bautagebuch zum Haus Katharina, das Kinder und Lehrerinnen der Wieschhof-Grundschule Olfen, die in direkter Nachbarschaft zum neuen Haus liegt, während der Bauphase erstellt haben. Es soll in der nächsten Zeit noch näher vorgestellt werden.

Für die Geldspenden anlässlich der Einweihung dankt Pastor Bernd de Baey sehr herzlich. Mit dem Geld werden noch weitere notwendige Dinge für das neue Haus angeschafft werden können.

Pfarrer Bernd de Baey