St. Vitus Logo

Die Wärmepumpe wird im Technik-raum aufgestellt (Quelle: Dimplex)Beheizung mit Wärmepumpe
Nutzung regenerativer Energien

Quelle: Gemeinsam unterwegs

Die Beheizung des Pfarrheims Haus Katharina erfolgt über eine Wärmepumpe mit Erdsonden. Hierzu wurden drei Erdsonden mit je 130 m Länge in die Erde gebohrt.

Die Wärmepumpen beziehen bis über 75 Prozent der Energie aus kostenlos in Boden und Grundwasser gespeicherter Sonnenenergie. Die übrigen ca. 25 Prozent der Energie sind als Elektroenergie für den Betrieb der Antriebsaggregate erforderlich.

Die dem Erdreich entzogene Energie wird in einem Wärmepumpenkreislauf auf ein für Heizzwecke nutzbares Temperaturniveau angehoben. Dieses Verfahren ist vergleichbar mit einem Kühlschrank, wo dem Kühlgut Wärme entzogen und über den Wärmetauscher an der Rückseite an die Raumluft abgegeben wird.

Geringer Energieverbrauch

Funktionsweise einer Wärmepumpe (Quelle: Dimplex)Wegen dieser hohen Energieeffizienz von Wärmepumpen ergeben sich niedrige Heizkosten. Aus einer Kilowattstunde elektrischer Energie können so vier bis fünf Kilowattstunden Wärme aus erneuerbaren Energien erzeugt werden.

Eine Sole/Wasser-Wärmepumpe ist die ideale Kombination aus ökologischer Energieerzeugung und perfektem Komfort. Mit intelligenter Wärmepumpentechnik wird die im Erdreich gespeicherte Wärme perfekt genutzt. Damit ist ein kostengünstiger und umweltschonender Betrieb der Heizung gewährleistet.

Um die Wärmepumpe möglichst wirtschaftlich zu betreiben, soll die Temperatur des Heizungswassers möglichst gering sein. Das Heizungssystem, das die geringste Temperatur des Heizungswassers erfordert, ist eine Fußbodenheizung. Diese Art der Raumheizung bewirkt ein sehr angenehmes Raumempfinden und ermöglicht durch den Verzicht auf Heizkörper die Gestaltung der Räume mit den bodentiefen Fenstern mit freier Sicht nach außen.

Nutzung regenerativer Energie

Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) fordert für Neubaumaßnahmen wie der Errichtung des Pfarrheimes die Nutzung von regenerativen Energien. Durch den Einsatz der Wärmepumpe wird dieser gesetzlichen Vorgabe Rechnung getragen.

Dipl.-Ing. Mathias Ruß