St. Vitus Logo

RN-Foto Antje PflipsMitgliederversammlung

Pro Organo ist auf der Zielgeraden
Verein hat die 200.000-Euro-Marke zur Finanzierung der Orgelrenovierung erreicht

Ruhr Nachrichten vom 26.03.13

OLFEN. „Mehrere Orgelbauer warten auf den Startschuss", berichtete Heiner Dieckmann auf der Mitgliederversamm­lung von Pro Organo. Die 200.000-Euro-Marke sei er­reicht und somit Zweidrittel der Renovierungskosten. Da­her meinte auch der 1. Vorsit­zende: „Wir könnten die Ar­beiten schon ausschreiben".

Doch steht noch eine weite­re Renovierung der Kirche an. Pfarrer Bernd de Baey berich­tete von den Maßnahmen. Al­le Mitglieder waren sich ei­nig, dass es ratsam sei, erst die Kirche herzurichten und danach die renovierte Orgel wieder einzubauen. „Ich bin guten Mutes, dass das Gene­ralvikariat die Finanzierung genehmigt", meinte de Baey. Und zwar schon bald.

Weitere Aktionen geplant

Sollten sich allerdings die Kir­chenarbeiten noch länger hi­nauszögern, wird überlegt, die Orgel schon vorher zu sa­nieren. Doch bis dahin plant der Verein weitere Aktionen, die der Finanzierung dienen.

Bereits seit zehn Jah­ren wird für die Orgelrenovie­rung gesammelt.

Helmut Frye erinnerte sich, dass die ersten Aktionen in 2003 begannen. „Angefangen hat es aber schon vorher", meinte er. Und es wird weiter gehen. Frye: „Das Phantom Oper wird wei­terhin gejagt".

Bei den Vorstandswahlen wurden Heiner Dieckmann als 1. Vorsitzender und Uwe Reinkober als Geschäftsfüh­rer wiedergewählt. Auch Kas­senprüfer Ludger Besse wur­de auf ein weiteres Jahr be­stätigt.

Für das Gartencafe bei Lohmann benötigt der Verein noch Kuchen­spenden. Kontakt: Elisabeth Dieckmann. Tel. (02595) 57 40.

aps

zurück zu Pro Organo ...