St. Vitus Logo

Trauercafé Selm-Olfen

Trauercafé
Hospizgruppe Selm - Olfen im Haus Katharina
Pfarrnachrichten 'Gemeinsam unterwegs 2014'

Der Verlust eines geliebten Menschen hinterlässt im Leben eine große Lücke und auf einmal ist alles anders.

Wer trauert trifft nicht immer auf das nötige Verständnis seiner Mitmenschen. Oftmals stoßen Angehörige, Freunde und Bekannte an ihre Grenzen, wenn es darum geht, einem Trauernden zur Seite zu stehen. Und nicht selten wollen jene, die einen geliebten Menschen verloren haben, anderen mit ihren Sorgen nicht zur Last fallen.

Jeder zweite Freitag im Monat

Das Trauercafé der Hospizgruppe Selm - Olfen im Haus Katharina bietet Rat und Hilfe an. Jeden zweiten Freitag im Monat treffen sich hier Menschen, die einen Freund oder einen Angehörigen verloren haben.

Das Trauercafé ist ein Ort, an dem traurige Momente stattfinden dürfen, ein Ort an dem geweint und gelacht wird, an dem man an Erinnerungen festhalten darf oder auch nach vorn blicken kann.

Regeln, wann, wie oft oder wie lange man zum Trauercafé kommen kann, gibt es nicht. „Manche Menschen kommen kurz nach dem Tod eines Angehörigen, andere erst nach einem Jahr", stellt Monika Hölscher fest. Trauer kann man nicht begrenzen.

In jedem Fall wird hier jeder so angenommen, wie er ist. Hier kann man sicher sein, dass man auf Menschen trifft, die einen verstehen.
Der helle und freundliche Raum im Haus Katharina wird ansprechend dekoriert und selbstverständlich gibt es für die Besucher Kaffee und Gebäck. Der Verlauf des Nachmittags richtet sich nach den Teilnehmern.

Trauerbegleiterinnen

Lediglich den Anfang und das Ende der offenen Gesprächsrunde gestalten die ausgebildeten, qualifizierten Trauerbegleiterinnen. Sie geben den Menschen Impulse und etwas Besinnliches mit auf den Weg, was ihnen gut tut. Sie schenken ihnen Zeit und ein offenes Ohr.

Antje Pflips

Weiterlesen ...