St. Vitus Logo

161130rn2016 - Pro Organo sucht noch Unterstützer
Ruhr Nachrichten vom 30.11.16

lm Jahr 2003 gründete sich der Verein Pro Organo. Ziel ist es bis heute, die Renovierung der Orgel in St. Vitus zu finanzieren.
Ein Baustein: Patenschaften für die Orgelpfeifen. Dabei sind die Förderer schon auf einem guten Weg, aber noch nicht am Ziel. „Für 560 Orgelpfeifen sind Patenschaften abgeschlossen“, sagt Heiner Dieckmann, Vorsitzender von Pro Organo, auf Anfrage dieser Redaktion. So seien bereits rund 34.000 Euro zusammen gekommen.

Insgesamt könnten Musikfreunde aber für 1.646 Orgelpfeifen eine Patenschaft übernehmen. „Mögliche Paten können sich noch reichlich Orgelpfeifen aussuchen“, so Dieckmann.

Kosten für Patenschaft
Die Kosten für eine Patenschaft: 20 Euro aufwärts. Patenschaften für mehrere Pfeifen seien auch möglich. Die Namen der Spender und die der Paten werden auf einer großen Tafel, verewigt. Sie steht im hinteren Teil der Kirche. Wie Pastor Bernhard Lütkemöller erklärt, werde es auch bald ein Buch geben, in dem alle Namen aufgeführt werden und das an der Orgel liegen wird.

Orgelrenovierung
Die Gesamtkosten für die Orgelrenovierung belaufen sich auf 345.O00 Euro.
Die Gemeinde hat aus der Rücklage 43 O00 Euro beigesteuert.
Damit die Renovierung vor einigen Monaten durchgeführt werden konnte, hat die Gemeinde 100.000 Euro vorfinanziert.
Dieckman: „Es sind noch rund 40.000 Euro offen.“

Mit dem Verkauf der Patenschaften für die restlichen Pfeifen lasse sich die Lücke schließen. Das Geld zu sammeln ist aber nicht der einzige Vereinszweck von Pro Organo. „Wir wollen nach der Orgelrenovierung Orgelkonzerte organisieren“, kündigt Dieckmann an.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!