St. Vitus Logo

21 Jungen und Mädchen wurden in die Messdienergemeinschaft aufgenommen. RN-Foto Rademacher2011 - 21 neue Messdiener
Erstmals im Ministrantengewand
Ruhr Nachrichten vom 27.06.11

OLFEN. In der Abendmesse am Samstag in der katholischen Kirche St, Vitus stand alles unter dem Symbol der Rose. Diese Blume steht im Christentum schon seit vielen Jahren für Liebe, für Freude und für Jugendfrische. Aus diesem Grund passte die Symbolik besonders zu dem Thema am Samstag.

Mit Pfarrer Bernd de Baey und den schon seit einigen Jahren routinierten Messdienern gingen zu Beginn der Messe an diesem Abend noch 21 Messdiener mehr feierlich an den Altar der Vitus-Kirche.

Selena Dincer, Isabel Deike, Lea Dreber, Alina Forsmann, Lara Forsmann, Elena Ganz, Lara Holz, Anna-Kathleen Kopp, Lena Kroikowski, Maria Niewind, Hannah Nittlea, Isabelle Schulze-Froning, Neele Schrader, Maike Wensing, Andre Döring, Nils Hatebur, Tom Hatebur, Titian Elsner, Jonah Heinze, Justis Finzsch und Pascal Seypelt waren andiesem Abend nach rund einem Jahr Vorbereitung zum ersten Mal in die rot-weißen Ministrantengewänder geschlüpft und feierten gemeinsam mit der Gemeinde ihre Aufnahme in die Reihe der Olfener Messdiener.

„Ja, ich bin bereit", sagten die 21 Jungen und Mädchen im Chor, bevor Pfarrer Bernd de Baey ihnen eine Plakette überreichte. „Ich freue mich sehr, euch alle hier begrüßen zu dürten", sagte er in Richtung der neuen Messdiener. Diese strahlten und versprachen, fortan als „lebendige Bausteine" am kirchlichen Leben in Olfen mitzubauen.
marie