St. Vitus Logo

13./14.03.15 - „24 Stunden für den Herrn"

Am Freitagabend wird um 19 Uhr ein 30-minütiger Wortgottesdienst unter dem Thema „Gott – reich an Erbarmen" gefeiert.
Papst Franziskus hat zu der weltweiten Gebetsaktion „24 Stunden für den Herrn" aufgerufen. Die Pfarrgemeinde St. Vitus lädt alle herzlich ein, an den einzelnen gestalteten Gebetszeiten in der St. Vitus-Kirche teilzunehmen.
Im Anschluss daran trifft sich der Pfarreirat zur Sitzung im Haus Katharina.

Gebetszeiten am Freitag

  • 20.00 bis 21.00 Uhr - Gebetsstunde mit Rosenkranzgebet
  • Zwischen 21.00 und 22.00 Uhr - stilles Gebet, unterstützt durch ein Wüstenbild mit dazugehörigem meditativem Text
  • Den Freitagabend beendet eine „Spätschicht" zum Thema „Wüstenerfahrungen", ebenfalls in der St. Vitus-Kirche.

gestaltete Gebetszeiten am Samstag

  • 9.00 Uhr - Morgenlob
  • 12.00 Uhr - Mittagsgebet
  • 16.00 Uhr - „Stunde für Afrika"
    Hierzu sind alle, ganz besonders Familien mit Kindern und die Kommunionkinder, in die St. Vitus-Kirche eingeladen. Durch Bilder und kurze Vorträge werden interessante Informationen über das Leben von Menschen in Nigeria und Tansania gegeben, zu denen Gruppen der Pfarrgemeinde intensive Kontakte haben.
  • 18 Uhr - Hl. Messe zum Abschluss des 24-Stunden-Gebetes

24-Stunden-Gebetszeit

Für die übrigen Zeiten, in denen es keine speziellen Angebote in der Kirche gibt, sind am roten Kreuz im Mittelgang der St. Vitus-Kirche noch bis Samstag Gebetszettel befestigt, auf denen jeweils eine bestimmte Zeit von 30 Minuten eingetragen ist. Jeder aus der Gemeinde ist herzlich eingeladen, sich einen dieser Zettel mit nach Hause zu nehmen und in der darauf vermerkten halben Stunde zu beten, wo auch immer das sein mag. Dadurch kann gewährleistet werden, dass die 24-Stunden-Gebetszeit nicht unterbrochen wird.
Herzliche Einladung an alle, sich noch einen Zettel mitzunehmen!