St. Vitus Logo

Die Blauen Kittfunken beeim GardetanzSa, 18.02.17 - Pfarrkarneval
Ruhr Nachrichten vom 20.02.17
Fotos: CHR

Tanzende Lichter, hübsche Gardemädchen, Gesang und vor allem Nachrichten aus der Gemeinde brachten die Stadthalle am Samstagabend zum Jubeln.
Mit „St. Vitus Helau, St. Marien Helau, Olfen Helau“ und vielen gezündeten Raketen wurden die Beiträge stürmisch gefeiert. Der Pfarrkarneval feierte sein 25-jähriges Jubiläum - und alle waren da. Jedenfalls, die, die noch eine Karte ergattern konnten, denn die Organisatoren verkündeten schon bald nach dem Verkauf: „Ausverkauft“.

Bunt kostümiert und besonders gut gelaunt, verfolgten die Gäste das Programm, das viel fürs Auge bot. Kittfunken und Steversterne wirbelten über die Bühne in ihren Gardeuniformen und bei ihren Schautänzen. Die Candys hatten dieses Mal auch aktive Unterstützung durch ihre Männer. In Bauarbeiterkluft und mit ihrem Lichtertanz begeisterten sie das Publikum. Für viel Spaß sorgten die Kolping-Tanzbären in Tutu und pinkfarbener Strumpfllose.

Tanz und Comedy lieferten die Landfrauen mit ihrem genialen Vortrag über den „grausamen Sheriff“ Sendermann, der mit seinen Hundesteuererhöhungen das Volk, sprich die Hundebesitzer, knechtet. Doch alles wurde gut. Am Ende gelobte „Sendermann, „nie wieder Steuern zu erheben“, fügte aber hinzu: ,;Ein bisschen Spaß muss sein.“ Mit tosendem Applaus wurde der Beitrag honoriert.

Verschwörung aufgedeckt
Das Programm bot jede Menge Unterhaltung. Das Seelsorgeteam, der „kleine Vatikan“, deckte im vergangenen Jahr sogar eine Verschwörung auf. Was hatte der Prinz Merten von 1952 mit der heutigen Merten-Orgel zu tun? Und warum wurde eine alte Schrift Martin Luthers nicht veröffentlicht? Das wurde ebenso humorvoll angesprochen, wie die neuen Anweisungen Pfarrer Bernhard Lütkemöllers zur Gestaltung der Kirche und dem von ihm erstellten Bewegungsablauf für Messdiener während einer Messe. „Der Chef weiß auf alles eine Antwort, auch wenn man gar nicht fragt“, meinten seine Angestellten.

Kunterbunte Nachrichten aus der Gemeinde trug der Familienkreis Kunterbunt vor. Er deckte auf, dass der Pastoralreferent mit seinem Vollbart kein Hassprediger sei, sondern als Liebesprediger für Paare diene, dass unter dem neuen Stadtgarten eine Tiefgarage geplant sei zusammen mit einer U-Bahn nach Vinnum, und Pfarrer Lütkemöller in einem seiner Fenster im Pfarrhaus eine Einflugschneise für den Heiligen Geist einbauen ließ.

Mitstreiter geehrt
Das Dreigestirn mit Prinz Ansgar I. Bünder, Johann Klaus Düllmann und Funkenmariechen Laura Sendermann mit Kittpräsident Matthias Kortenbusch sowie ihrem großen Gefolge wurde gebührend empfangen. Kortenbusch und Laura Sendermann übernahmen die Ehrungen für die Gründer des Pfarrkarnevals und langjährigen Mitstreiter:

Werner Dirkmann, Christoph Kötter, Paul und Maria Sinder, Klaus Aufderheide, Bernhard Rauschening, Christoph und Margret Reinkober, Heiner Dieckmann und Heidi Wever.
Sie teilte am Ende der Veranstaltung mit, dass sie nach nunmehr sieben Jahren die Organisation aufgeben.
Doch in Daniel Brüning sei „ein neuer Stern am Moderatorenhimmel“ gefunden.

Antje Pflips

Fotos: CHR

170218 1170218 2170218 3170218 4170218 5 170218 6170218 7170218 8170218 9170218 10170218 11170218 12170218 13170218 14170218 15170218 16170218 17170218 18170218 19170218 20170218 21170218 22170218 23170218 23170218 25170218 26170218 27170218 28