St. Vitus Logo

Ansichtskarte von Anneliese DortmannKrippenbauteam St. Marien

Schon Wochen vor dem Weihnachtsfest beschäftigen sich einige Gemeindemitglieder intensiv mit der Planung um dem liebevollen Aufbau der Krippe in der Marienkirche zu Vinnum. Jedes Jahr wieder ist eine große Spannung bei den Akteuren zu spüren.

Zunächst müssen die Verantwortlichen überlegen, wie und wo die Krippe ihren Platz finden und ob die Gestaltung unter einem besonderen Thema stehen soll.

Themenauswahl

So sind Themen wie 'Maria durch ein` Dornwald ging', 'Engel verkündigen die frohe Botschaft', 'Die vier-Jahreszeiten-Krippe',' Maria und Josef auf dem Weg' und weitere Themen umgesetzt worden.

Nachdem diese grundlegenden Aspekte abgeklärt sind werden die vielfältigen Aufgaben verteilt. Die Arbeit kann beginnen. Die Natur-Materialien wie Moos, Tannenzapfen müssen rechtzeitig gesammelt werden, da ein plötzlicher Wintereinbruch das Unternehmen lahm legen könnte.

Krippenbauer in Höchstform

Die Krippenbauer entwickeln eine eifrige Betriebsamkeit und laufen zur Höchstform auf. Jedes Jahr wieder werden sie vom Weihnachtsvirus infiziert und können den Aufbaubeginn kaum abwarten.

Wenn die praktische Umsetzung erfolgt, sind alle zur Stelle und wissen, was zu tun ist. Die Christbäume umrahmen die Krippe. Sie müssen zuerst aufgestellt und die Lichter aufgesteckt werden. Das ist gar nicht so leicht und manch einer wollte schon das Handtuch werfen. Doch letztendlich haben sie es gemeinsam zu einem guten Ende gebracht.

Bis zum 3. Advent müssen die Tannenbäume im Altarraum für das traditionelle Adventskonzert der Chorgemeinschaft ‘82 stehen.

Krippenaufbau

Der Krippenaufbau erfolgt in der Woche vor Heilig Abend. Hier nehmen sich die Aktiven alle Zeit der Welt, soll die Krippe doch Anregung sein und in den Besucheraugen Faszination erzeugen.

Zunächst wird die Landschaft mit Höhen und Tiefen ausgearbeitet und so nach und nach fertig gestellt. Die Ausschmückung durch verschiedene Materialien sowie das daran anschließende Aufstellen der Figuren ist wunderbar und bringt die Krippenbauer ins Schwärmen.

Die Krippe wächst

In all den vergangenen Jahren ist die Krippe gewachsen. Nach und nach konnten durch Spenden zusätzliche Figuren angeschafft werden. So kamen der Engel, Ochs und Esel, Schafe und im letzten Jahr die „Heiligen 3 Könige“ hinzu.

Die Heiligen 3 Könige

Ein HöhepunktIm vergangenen Jahr standen somit die Könige im Blickpunkt und wurden Heilig Abend vor dem Altar besonders liebevoll in Szene gesetzt. Drei Frauen (Agnes Lohmann, Maria Lohmann, Hildegard Pinnekämper) hatten die Gewänder genäht und für die nötigen Accessoires gesorgt. Die Könige kamen bei den Krippenbesuchern sehr gut an.

Jedes Jahr nach dem Aufbau ist das Krippenteam begeistert, angerührt und dankbar, dass alles wieder so gut abgelaufen ist. Der größte Lohn für die Verantwortlichen sind die strahlenden Kinderaugen am Heiligen Abend.

2011 - Anneliese Dortmann und Hildegard Pinnekämper

Krippenaufbau Team: Franz Dortmann, Frank Heinrich, Jochen Langer, Agnes Lohmann, Hugo Merten, Hildegard Pinnekämper, Willi Sommer, Hermann Südfeld, Siegfried Wilken