St. Vitus Logo

Pfarrer Bernd de Baey bedankte sich bei Maria Brüse und Annemarie Hatebur mit einem großen Blumenstrauß. RN-Foto2009 - Kindergärten schließen sich zusammen
Verschmelzung perfekt
Fusion der beiden katholischen Kindergärten St. Vitus und St. Marien
27.08.09 - Ruhr Nachrichten

OLFEN • Aus zwei mach eins! So einfach lautet die Rechnung für die beiden katholischen Kindergärten St. Vitus und St. Marien.

So wie die beiden Kirchengemeinden fusionierten auch die beiden Kindertagesstätten zum 1. August. Mit einem gemeinsamen Gottesdienst im Leohaus wurde dies nun gefeiert. Pastor Bernd de Baey war gekommen, um mit den über 100 Kindern einen kleinen Wortgottesdienst zu feiern. „Kennt ihr denn alle dieses Lied", wollte de Baey von seinen kleinen Zuhörern wissen, als er das Lied „Schön wird das Fest" anstimmte.

Wie aus einer Kehle schallte es ihm „Jaaaaaa" entgegen und so sangen und klatschten alle gemeinsam. Und de Baey musste anschließend loben: „Ihr könnt ja schon ganz toll singen."

Alle Kinder überreichten zum Schluss Rosen. RN-FotoDank an Ex-Leiterin

Dass aus zwei wirklich eins wird, das zeigten auch vier Kinder - je zwei aus Vinnum und Olfen - mit vier Holzstäbchen. Denn passend zusammengefügt wurde aus den zwei Holzstäbchen ein Kreuz. Luisa, Fabian, Florian und Sarah trugen zudem kleine Fürbitten vor. Beim gemeinsamen Tanz zeigten die Maxi-Kinder aus Olfen und die Vorschulkinder aus Vinnum, dass sie auch ohne Probe prächtig harmonieren.

Doch nicht nur die Fusion wurde gefeiert. Neben dem Gottesdienst wurde auch der langjährigen Leiterin des Vitus-Kindergartens, Annemarie Hatebur, gedankt. Seit 1971 hatte sie die Leitung in Olfen inne und gab diese nun zum 1. August an Maria Brüse ab. Sie war vormals die Leiterin des Marien-Kindergartens.

Geplanter Gegenbesuch

„Ich kann mir gar keine bessere Nachfolgerin wünschen", bedankte sich Annemarie Hatebur bei ihrer Nachfolgerin. Sie selber wird auch nicht aus dem Kindergarten ausscheiden, sondern weiterhin als Erzieherin eine Gruppe betreuen.

Maria Brüse indes wird ihren Schwerpunkt nun verstärkt in Olfen haben, aber natürlich auch für ihren „alten" Kindergarten in Vinnum weiterhin da sein.

Mit Rosen bedankten sich auch die Kindergartenkinder bei Annemarie Hatebur und Maria Brüse für ihren jahrelangen Einsatz. Und Maria Brüse versprach schon einmal: „Der Gegenbesuch aus Olfen nach Vinnum ist schon geplant!" • mw