St. Vitus Logo

Das Team der Tageseinrichtung St. Vitus/St. Marien2009 - Qualitätsmangement abgeschlossen
Festveranstaltung in der Steverhalle in Senden

Zum Abschluss des Qualitätsmanagementsprojektes überreichte Diözesancaritasdirektor Heinz Josef Kessmann aus Münster während einer Festveranstaltung in der Steverhalle in Senden dem Team der Tageseinrichtung St. Vitus/St. Marien die Zertifikate.

Insgesamt nahmen 14 Katholische Kindertageseinrichtungen aus dem Kreisdekanat Coesfeld am Projekt teil. Im Rahmen der Umsetzung eines einrichtungsspezifischen Qualitätsmanagementsprozesses wurde in 2 Jahren ein Handbuch mit 6 Kernprozessen entwickelt.

Es ging um die pädagogische Arbeit, ebenso wie um Fragen der Organisation, um Personalentwicklung und um die Zusammenarbeit zwischen Einrichtung und dem Kirchenvorstand der jeweiligen Kirchengemeinde. Es wurde festgelegt, wie Elterngespräche geführt werden oder Aufnahmeprozesse neuer Kinder gestaltet werden. Auch ein Beschwerdemanagement wurde entwickelt, um mit Kritik und mit den Wünschen der Eltern konstruktiv umgehen zu können.

'Was brauchen unsere Kinder und ihre Familien?' – war die Kernfrage des Prozesses. Diese Frage wird auch in Zukunft immer wieder gestellt werden.

Mit der Erstellung des Handbuches hört die Arbeit daran sicherlich nicht auf. Um vorhandene Standards zu erhalten, müssen sie regelmäßig geprüft werden. Das Handbuch ist so angelegt, dass es jederzeit erweitert und überarbeitet werden kann.

Mit großer Freude kamen die Erzieherinnen und Leitungen der beteiligten Kindergärten sowie die Kirchenvorstände aus den Pfarrgemeinden in der Steverhalle zusammen, um gemeinsam mit Frau Maria Schneider und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Diözesancaritasverband den gelungenen Abschluss des Projektes zu feiern. Allen war Freude und Erleichterung über den gelungenen Prozess anzusehen.

Dechant Bernd de BaeyMit großem Engagement haben sich Kindergärten und Trägervertreter vor zwei Jahren auf den Weg gemacht, um ihre Arbeit kritisch zu hinterfragen und zum Wohl der Kinder und Eltern sowie der gesamten Einrichtung zu optimieren. Dechant Bernd de Baey sprach allen Beteiligten seinen Dank und seine Anerkennung für die vorbildlich geleistete Arbeit aus, die ja zunächst einmal eine nicht geringe Mehrbelastung darstellte. Er dankte besonders Frau Maria Schneider, die dieses Qualitätsmanagement angeboten und schließlich auf den Weg gebracht hat, für ihre herzliche und zupackende Art und Weise, mit der sie den Prozess mit großem persönlichen Engagement begleitet hat.

Mit einem Kabarett schloss der offizielle Teil der Feier ab. Ein festliches Zusammensein schloss sich an.