St. Vitus Logo

RN Foto HemkerKinder lernen spielerisch die Bibelgeschichte
Ruhr Nachrichten vom 07.04.12

Dass zu Ostern nicht nur der Osterhase und die Eiersuche gehört, wissen nun auch die Kindergartenkinder des St. Marien und St. Vitus Kindergartens.

Anlässlich der Osterzeit ist es den Erzieherinnen der katholischen Einrichtung ein Bedürfnis, den Kindern auch die biblischen Hintergründe der Osterzeit und des Osterfestes zu vermitteln.

Das geschieht im Kindergarten natürlich über spielerische Elemente und ist mit viel Geschichten erzählen und erleben verbunden. Eine Bilderreihe am Fenster soll die Kinder daran erinnern, wie viele Geschichten sie schon gehört haben.

Dabei ist schon einiges hängen geblieben. „Am Karfreitag ist Jesus gestorben, und an Ostern ist er dann wieder aufgewacht", berichtet ein Mädchen eifrig. Das Rahmenwerk der Geschichte ist immer der Schafhirte Damir, der seinem Esel Elias viele Geschichten über Jesus und seine Jünger erzählt.

Die Kinder können die Bibelgeschichten an einem Erzähltisch nachvollziehen. Dort sind Figuren und Schauplätze der jeweiligen Geschichten aufgebaut.

Erzähltisch

Das Konzept des Erzähltisches zielt darauf ab, dass sich die Kinder die Geschichten hier spielerisch einprägen können und gleichzeitig ihr Sprachbild verbessern. Das geschieht, indem neu gelernte Worte aus der Geschichte gleich im Spiel angewandt werden.

Das kann zu jedem Thema geschehen. In der Osterzeit sind das vor allem Bibelgeschichten. Den Kindern macht es auf jeden Fall Spaß.

hem