St. Vitus Logo

Chronik

ehemalige Schule

Das Gebäude des heutigen Kindergartens St. Marien wurde im Jahre 1963 von der Stadt Olfen erbaut.
Anfangs waren in dem Schulgebäude 3 Schulklassen mit ca. 100 Schülern untergebracht.

1971 - Gründung

Im Zuge der Schulneuordnung im Jahre 1971 wird in der Volksschule Vinnum der Kindergarten St. Marien eingerichtet. Besitzer bleibt die Stadt Olfen, die die Räume anfangs kostenfrei zur Verfügung stellt.
Maria Siegel ist die erste Leiterin des 2-Gruppen-Kindergartens (1971 – 1974) und die Kirchengemeinde St. Marien übernimmt die Trägerschaft.
Es folgen 4 Kindergartenleiterinnen, bis am 01.08.1989 Maria Brüse die Leitung übernimmt.

1976 - Turn- und Abstellraum der ehemaligen Schule wird dem Kindergarten zugeordnet.

80er Jahre - der Geräteraum der ehemaligen Turnhalle wird dem Kindergarten überstellt und als Nebenraum der Regenbogengruppe genutzt.

1996 - Einbauküche und die Bestuhlung werden erneuert.

1996 - Übermittagsbetreuung wird eingeführt, es werden 9 Tagesstättenplätze angeboten.

2003 - Einbau der Notausgänge, die von den Gruppenräumen direkt nach draußen führen.

2004 - Spielplatz neu gepflastert.

2006 - Erneuerung der Decken und Bodenbeläge

2000 - geänderte Trägerschaft

Zu Beginn hat Pfarrer Josef Bowenkerk (1960 – 1981) die Leitung des Kindergrtens.
Ab 1981 tritt Pfarrer Oskar Müller die Nachfolge an.
Am 08.10.2000 übernimmt Pfarrer Bernd de Baey diese Stellung.
Im Rahmen einer Fusion der beiden Kirchengemeinden St. Vitus und St. Marien im November 2006 ist der jetzige Träger des Kindergartens die katholische Kirchengemeinde St. Vitus.

2004 - der Kindergarten arbeitet integrativ

2006 - zusätzlich werden Blocköffnungszeiten angeboten (7 – 14 Uhr).

2007 - Kleinkinderbetreuung

Die Betreuung von Kindern unter 3 Jahren ist möglich.