St. Vitus Logo

Zukunft Marienheim beraten

Febr. 2014 - Pfarreirat und Kirchenvorstand haben intensiv miteinander über die Neuvergabe des Grundstückes Marienheim gesprochen. Der Kirchenvorstand hat danach beschlossen, Vertragsgespräche mit der St. Vitus-Stift Olfen GmbH aufzunehmen. Zugleich setzt sich der Kirchenvorstand dafür ein, dass der Caritasverband ein geeignetes Grundstück in Olfen zur Verwirklichung des ambulant betreuten Wohnens für ältere Menschen wie für Menschen mit Behinderungen findet.

 

 

 


 

Aus städtebaulicher Sicht sollte das alte Krankenhaus (mittlerer Teil) erhalten bleiben

Mo, 20.01.14 - Zukunft Marienheim
Abriss oder Erhalt?

Die St. Vitus-Stift Olfen GmbH als auch der Caritasverband für den Kreis Coesfeld haben ein Interesse, das Grundstück 'Marienheim' in Erbpacht zu erwerben.

Beide stellten ihre Pläne den Mitgliedern des Pfarreirates sowie allen interessierten Gemeindemitgliedern im Haus Katharina vor und standen zum Gespräch zur Verfügung.

Abriss oder Erhalt?
Planungen für das Marienheim vorgestellt

Was passiert mit dem Marienheim in Olfen, wenn das Sozialwerk St. Georg das Gebäude geräumt hat? Am 20.01.14 haben Caritasverband und Vitus-Stift ihre Pläne vorgestellt - sie bewegen sich zwischen Erhalt und Abriss.

Fotoreihe Christoph Reinkober

Die Stadtvertreter stellen ihre Planungen des St. Vitus-Stift vorAus städtebaulicher Sicht sollte das alte Krankenhaus (mittlerer Teil) erhalten bleibenDie Nutzung des ehemaligen Krankenhauses

Caritas-Vorstand Johannes Böcker und Caritas-Pflegeleiter Henrik Nagel-Fellerhoff stellten ihr Konzept vorEingetragen ist das geplante Gebäude, zur Straße 3-stöckig, dahinter ein 2-stöckiger Bau mit einem AtriumDas Bild zeigt den Grundriss mit den WohnungenDie konkreten Vorstellungen


Das ehemalige Krankenhaus wird vom Sozialwerk St. Georg e.V. genutzt

Seit 1971 betreibt das Sozialwerk St. Georg e.V. in den Räumen des ehemaligen Krankenhauses an der Oststraße (Marienheim) ein Wohnheim für psychisch kranke Langzeitpatienten. Mitte nächsten Jahres wird St. Georg den Standort Olfen aufgeben und ein neues Haus im Kreis Borken beziehen.

Damit endet eine lange Zeit guter Zusammenarbeit und intensiven Miteinanders für Patienten und Personal des Marienheims sowie vieler Gemeindemitglieder. Ein Besuchsdienst St. Georg der Gemeinde betreute die Bewohnerinnen und Bewohner über viele Jahre.

Seit geraumer Zeit bereits befasst sich der Kirchenvorstand mit der Frage, in welcher Weise eine soziale Nutzung der Fläche und ggfls. auch eines Teiles der Gebäude in Zukunft geschehen kann. Sowohl die St. Vitus-Stift GmbH und damit die Stadt Olfen als auch der Caritasverband für den Kreis Coesfeld haben ein Interesse, das Grundstück in Erbpacht zu erwerben.

Bernd de Baey, Pfr.