St. Vitus Logo

2012 - Weihnachtsgrüße aus Peru

Schwester Mathilde geb. Vossmöller hat uns aus Peru geschrieben. Gern geben wir ihre Informationen, Grüße und ihren Dank weiter:

Liebe Freunde, Verwandte und Bekannte!

Von Lima ganz herzliche Weihnachtsgrüsse und alles Gute zum Neuen Jahr 2013. Das Jahr 2012 hat uns viel Gutes gebracht, aber auch Schweres zugemutet, mit Gottes Hilfe können wir mit mut in das Neue Jahr blicken.

In unserer Provinz die in 4 Ländern tätig ist hatten wir die Freude, sich mit weiteren 3 Ländern zusammen zuschließen und am Herz Jesu Fest die neue Provina Latina zu bilden.

Zu Weihnachten wird die Liebe Gottes zu allen Menschen in einem Kind sichtbar. In diesem Jahr können wir das in unserer neuen Provinz in 7 Ländern feiern in: Perú, Spanien, Dominikanische Republik, Guatemala, Rumania und Paraguay. Unsere neue Provinzoberin ist Schwester Maria Esther, mit ihr habe ich schon Jahre gut zusammen gearbeitet. Sie war meine Ratsschwester und ist gut vorbereitet für die Leitung der großen Provinz.

Im Jahr 2013 sind wir Hiltruper Missionsschwestern 75 Jahre in Peru tätig. Dies ist der Anlass, dass wir eine neue Mission übernehmen. Ich darf eine der drei Schwestern sein, die diese Aufgabe übernehmen. Es ist kein Neuanfang sondern das Weiterführen einer Mission, die die Barmherzigen Schwestern aufgebaut haben. Sie gehen aus Alters und Krankheitsgründen nach Australien zurück und haben leider keine peruanischen Schwestern, um ihre Mission weiter zu begleiten. Ich sende einige Fotos mit von unserer neuen Mission, wo ich ab dem 1. Januar tätig sein werde. Im nächsten Brief werde ich Euch von meiner neuen Aufgabe berichten.

Auch bei uns wird es immer schwerer, unsere Kommunitäten noch halten. Nur, weil auch ältere Schwestern bereit sind, auch unter Opfern in den Außenstellen zu arbeiten, ist dieses noch möglich. So ist eine Schwester mit über 80 Jahren in unserer Kommunität im Urwald und sind eine ganz Reihe von Schwestern mit über 70 Jahren noch aktiv. Zum Glück werden Missionarinnen nicht pensioniert. Unsere Schwestern in allen Kommunitäten arbeiten mit Freude für die Erfüllung unserer Mission damit die Armen erfahren Gott hat ein Herz für die Menschen! Ob es in der Arbeit für Kinder, Jugendliche oder alte Menschen, ob es mit behinderten o kranken Menschen ist, alle brauchen die Erfahrung der Liebe Gottes, die wir an Weihnachten feiern.

An alle ganz herzliches Dankeschön für alle Missionshilfe! Sei es das Gebet oder die Spenden: Von ganzem Herzen: Gott vergelt‘s! Frohe Weihnachtsgrüsse und Gottes Segen zum Neuen Jahr in herzlicher Verbundenheit eure dankbare

Schwester Mathilde MSC