St. Vitus Logo

Giesler, Heinz

RN-Foto: NiewindKirchengemeinde dankt Finanzfachmann
Heinz Giesler feierlich verabschiedet / Städtereise als sichtbarer Dank
Ruhr Nachrichten 08.10.16

Dankbarkeit, Anerkennung und Lob füllten am Sonntagmittag das Haus Katharina in Olfen. Heinz Giesler wurde in gebührendem Rahmen verabschiedet. Über zwei Jahrzehnte war er der Haushaltsbeauftragte der katholischen Kirchengemeinde St. Vitus und St. Marien Vinnum.

In der Sonntagsmesse und anschließend im Haus Katharina fand Pastor Bernhard Lütkemöller die richtigen Worte. Großes geleistet „Ihnen gilt unser Dank. Es ist unglaublich, was Sie in den letzten Jahren für unsere Kirchengemeinde geleistet haben. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft Gesundheit und Gottes Segen“, so Lütkemöller.

Zu den geladenen Gästen zählten der ehemalige Olfener Pastor Oskar Müller, ehemalige und derzeitige Kirchenvorstandsmitglieder sowie alle Gemeindemitglieder, die Giesler persönlich verabschieden wollten.

1994 trat Heinz Giesler offiziell das Ehrenamt des Haushaltsbeauftragten an. 22 Jahre lang unterstützte er die Kirche und war Ansprechpartner für jegliche Fragen im Bereich Finanz-, und Grundstücksverwaltung.

Seit 2001 lag Gieslers Augenmerk vor allem auf der Renovierung der Kirche, die letzte Woche in feierlichem Rahmen wieder eröffnet wurde.
„Wer Heinz Giesler kennt, weiß, dass er in all den Jahren mit seinen Erinnerungen und seinem Wissen ganze Aktenschränke ersetzen kann. In der ganzen Zeit war er sehr vertraut mit seiner Arbeit. Danke dafür“, so Lütkemöller im Namen aller Anwesenden.

Als Geschenk für seine langjährige Arbeit überreichte Pastor Liitkemöller Heinz Giesler und seiner Ehefrau einen Gutschein über eine Städtereise.

Die Arbeit des Haushaltsbeauftragten wird in Zukunft Diakon Stephan Börger hauptberuflich in der Funktion des Verwaltungsreferenten übernehmen.

pin