St. Vitus Logo

Lettmann, Dr. Reinhard - Bischof em +

Bischof em Dr. Reinhard Lettmann16.04.13 - Bischof em. Dr. Reinhard Lettmann verstorben
Trauer um Bischof em. Reinhard Lettmann

Am Dienstagnachmittag erreichte uns die Nachricht: Bischof em. Reinhard Lettmann ist am Mittag während einer Pilgerreise, an der auch Gemeindemitglieder aus St. Vitus teilnahmen, verstorben.

Am Vormittag hatte er noch die Heilige Messe mitgefeiert, bevor er gegen 13 Uhr deutscher Zeit in Bethlehem vor der Geburtskirche verstarb.

Sofort nach Erhalt der Nachricht wurde beim Nachmittagvortrag der Gruppe 60+ für ihn gebetet.

Als Pfarrgemeinde St. Vitus werden wir Bischof Reinhard als offenen, bodenständigen Bischof in Erinnerung halten, der gerne in Olfen war – auch auf Grund seiner Herkunft aus Datteln und seiner Verwandtschaft in Olfen.

Beerdigung

TotenzettelTotenzettelBischof Reinhard wurde am Freitag, 26.04.13, im Dom zu Münster beigesetzt.
In unserer Pfarrgemeinde hatten wir in den Gottesdiensten dieser Woche für ihn beten.

Herr, gib Bischof Reinhard und allen Verstorbenen die ewige Ruhe, lass ihnen Dein ewiges Licht leuchten. Amen.

Pfarrer Bernd de Baey


 

30.09.08 - Dülmen, Aula des Clemens-Brentano-Gymnasiums, 19.30 Uhr

'Bischof Lettmann hat dem Konzil ein Gesicht gegeben. Das Gesicht des Konzils ist heute vielen unbekannt, für andere wurde es durch falsche Interpretation entstellt. Reinhard Lettmann hat vom Konzil gelernt, danach gelebt, danach gehandelt und es durch sein Bischofsein interpretiert'.

Mit diesen Worten hat der Wiener Weihbischof Helmut Krätzl Bischof Lettmann anlässlich eines Festaktes zu seinem 75. Geburtstag im März 2008 charakterisiert.

Im Rahmen der Festveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des Theologischen Bildungswerkes Dülmen wird Bischof Dr. Rainhard Lettmann als einer der „wenigen noch lebenden Augenzeugen des Konzils“ seine authentische Sicht auf das Zweite Vatikanum vorstellen und verdeutlichen, wie die theologische Botschaft des Konzils sein Handeln als Bischof von Münster bestimmt hat.


 

06.05.08 - St. Vitus-Stift

Am Morgen um 9.15 Uhr feierlich alle Glocken der St. Vitus-Pfarrkirche. Grund war der Besuch des mittlerweile emeritierten Diözesanbischofs Dr. Reinhard Lettmann.

Er feierte mit den Priestern des Weihejahrgangs 1987, zu denen auch Pfr. Heio Weishaupt gehört, anlässlich des Weihetages eine heilige Messe in der Kapelle des St. Vitus-Stiftes. Anschließend war Gelegenheit zum Gespräch und Austausch mit den Priestern des Weihejahrganges gegeben.

Das Zusammentreffen endete mit einem gemeinsamen Mittagessen in der Stadthalle in Olfen.

Bischof Lettmann brach am Mittwoch (7.5.) bereits zu einer weiteren Israelreise auf.

Danach ist er zu einer Firmung in der deutschen Gemeinde in Mailand eingeladen.

Ende des Monats wird Bischof Lettmann aus dem Bischofshaus ausgezogen sein und seine neue Wohnung am Überwasserkirchplatz in Münster beziehen.

Statt des mittlerweile emeritierten Bischofs verwaltet als Diözesanadministrator nun Weihbischof Dr. Franz-Josef Overbeck das Bistum.

Mit der Ernennung eines neuen Bischofs für das Bistum wird erst gegen Ende des Jahres 2008 zu rechnen sein.