St. Vitus Logo

VorbereitungsgruppeMo, 25.04.16 - Erstkommunion-Vorbereitung

Ruhr Nachrichten vom 21.04.16
Viele Mädchen und Jungen in Olfen bereiten sich seit einigen Monaten auf die Erstkommunion im Mai vor. Neben Versammlungen im großen Kreis haben sie sich auch 20 Mal zu Gruppenstunden in Kleingruppen getroffen. 

Die Gemeinde St. Vitus möchte nun die Vorbereitung auf die Erstkommunion in Zukunft auf neue Füße stellen. Ein neues Konzept soll entwickelt werden. Wie Pastor Bernhard Lütkemöller in einem Gespräch mit der Redaktion erklärte, müsse man reagieren und agieren, um die Botschaft Jesu zu den Menschen zubringen. „Dass es dafür keine Patentrezepte gibt, liegt auf der Hand. Aber genau da, wo solche eher allgemeinen Fragen konkret werden, müssen wir handeln“, so der Pastor. Das gelte aktuell für den Bereich der Erstkommunionvorbereitung, die seit mehr als zwei Jahrzehnten von Maria Sanning verantwortlich geleitet wurde.

Seit 2002 geschieht dies im Rahmen eines Sachausschusses „ Erstkommunion“ des Pfarrgemeinderates. Wie der Pastor erklärte, hätten sich die Katechetinnen entschieden, nach den Kommunionfeiern in diesem Jahr ihre Ausschussarbeit zu beenden. Lütkemöller: „Gleichzeitig ist es die Erfahrung des Teams, dass auch Konzepte immer wieder der Lebenswirklichkeit der Kinder und Familien angepasst werden müssen und insofern der Erneuerung und Überarbeitung bedürfen." Diese beiden Entwicklungen machen es notwendig, mit bisherigen und neuen Teammitgliedern ein verändertes Konzept zu entwerfen. 

Versammlung am Montag 
Dafür werden Frauen und Männer gesucht, die Lust und Interesse haben, ein zeitgemäßes Vorbereitungskonzept für die Erstkommunion zu entwickeln. Bernhard Lütkemöller lädt alle Interessierten zu einer ersten Versammlung für Montag, 25. April, um 20 Uhr im Haus Katharina ein. Er betont, man gehe völlig offen in diese Versammlung.

„Es gibt in den Gemeinden viele Konzepte, doch sind sie nicht so einfach auf Olfen übertragbar.“ Man wolle ein auf Olfen zugeschnittenes und zeitgemäßes Konzept der Vorbereitung auf die Erstkommunion erarbeiten.

Ziel
Wie Bernhard Lütkemöller erklärte, stelle man sich vor, dass eine Gruppe gegründet wird, die bis Ende des Jahres eine neue Konzeption der Erstkommunionvorbereitung erarbeitet.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!