St. Vitus Logo

Orgel St. VItusMehr als zehn Jahre gesammelt
Alte Pfeifen werden noch gebraucht
Pfarrnachrichten 'Gemeinsam unterwegs 2014'

Nov. 2014 - Mehr als zehn Jahre hat Pro Organo Spenden für die unbedingt notwendige Reparatur der St. Vitus-Orgel gesammelt. Aktuell ist daraus mittlerweile ein stattlicher Betrag von mehr als 230.000 € geworden und die ersten Schritte zur baldigen Realisierung unseres Anliegens sind bereits getan.


So haben wir in diesem Jahr 2014 zahlreiche Gespräche mit Orgelsachverständigen und auch namhaften Organisten  geführt. Gilt es doch, die für unseren Klangraum St. Vitus-Kirche bestmögliche Registerauswahl zu treffen. Dies alles geschah in enger Zusammenarbeit mit dem Kirchenvorstand, als zuständiges Gremium der Kirchengemeinde.

In einer seiner letzten Sitzungen hat der Kirchenvorstand nunmehr beschlossen, die Orgelrestaurierung  unbedingt zeitnah, möglichst aber in Verbindung mit einer erforderlichen  Innenrenovierung der Kirche, durchzuführen.

Orgelbauwerkstatt Siegfried Merten

Nach langen und intensiven Gesprächen und reiflicher Überlegung wurde beschlossen, der Orgelbauwerkstatt Siegfried Merten aus Remagen den Auftrag zu erteilen. Die Firma Merten bietet ein für unsere Kirche schlüssiges Konzept auf einem qualitativ hochwertigen aber dennoch äußerst preiswerten Niveau an.

erforderliche Arbeiten

Folgende Maßnahmen sind aufgrund der durchgeführten Bestandsermittlungen unbedingt erforderlich:

  • Aufarbeitung des vorhandenen Prospektes mit baulicher Anpassung an die Architektur des Kirchenraumes
  • Zusammenführung beider Orgelteile, um die heutige Nischenposition hinter den Pfeilern aufzugeben
  • Genügend Platz für Chöre oder Musikgruppen schaffen
  • Versetzung des Spieltisches zur Front der Orgelbühne, um einen Chor dirigieren und gleichzeitig Orgel spielen zu können
  • Erneuerung der gesamten Technik auf einen zeitaktuellen Standard mit optimaler Aufstellung der Windladen. Vorhandene noch brauchbare Teile werden nach Möglichkeit weiter verwendet.
  • Erweiterung von zurzeit 24 auf 30 Register
    (Nach einhelligem Urteil der befragten Sachverständigen ist eine derartige Erweiterung äußerst sinnvoll. Damit wird eine allen kirchenmusikalischen Anforderungen gerecht werdende und auf den Klangraum unserer Kirche abgestimmte Disposition mit entsprechender Intonation des Pfeifenwerkes erreicht.)
  • Aufarbeitung und nachfolgende  Weiterverwendung von zehn der bisher vorhandenen 24 Register
  • Übernahme von 20 aufgearbeiteten und neuwertigen Registern aus einer historischen Orgel der englischen Fa. Willis & Sons, eine der ältesten und berühmtesten Orgelbauwerkstätten der Welt.

Truhenorgel während der Umbauzeit

Der Realisierungszeitraum dauert etwa neun Monate und sollte nach jetzigem Sachstand in etwa zwei Jahren abgeschlossen sein. Für die „orgellose“ Zeit wird uns eine Truhenorgel zur Verfügung gestellt.

Paten gesucht

Zur weiteren Finanzierung der Restaurierung werden wir in 2015 eine Patenschaftsaktion für Orgelpfeifen und Register starten. Kernpunkt dieser Aktion ist die Möglichkeit, die Patenschaft für eine Pfeife oder gar für ein Register zu übernehmen.

Die Patenschaft wird dokumentiert und in der Orgel für spätere Generationen aufbewahrt. Der Pate erhält selbstverständlich eine entsprechende Urkunde. Einzelheiten werden rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.

Königin der Instrumente

Nach Abschluss der Restaurierung wird unsere Vitus-Kirche ein im weiten Umkreis einmaliges Instrument mit hohem künstlerischen Wert besitzen.

Sowohl für die Begleitung liturgischer Feiern als auch als Konzertinstrument wird diese Orgel eine herausragende Stellung in der münsterländischen Orgellandschaft einnehmen. Man wird sie mit Fug und Recht als „Königin der Instrumente“ bezeichnen können.

Für Pro Organo
Heiner Dieckmann